Die Spirale – ein geheimnisvolles Symbol

    Die Spirale ist ein uraltes und geheimnisvolles Symbol der Kelten. Ihre Bedeutung ist bis heute nicht vollständig geklärt und wird wohl noch weiterhin ein Mythos bleiben. Es wird davon ausgegangen, dass die Spirale die Reise vom inneren Leben zur äusseren Seele symbolisiert.

Erste Begegnung in Deutschland

    Am 13. Juli 2011 erschien in einem Kornfeld in Südengland ein Doppelspiralen-Kornkreis. Ein ähnliches Phänomen wurde am selben Tag  ebenfalls im Kornkreisgebiet Wiltshire entdeckt. In Deutschland ist bereits 1998 eine solche Formation in Hessen aufgetaucht.

Die Seele reist: Von innen nach außen, von außen nach innen

Im Uhrzeigersinn: Rechtsdrehende Spirale

    Bei den Kelten steht die Spirale, die im Uhrzeigersinn (rechtsdrehend) verläuft, für Wasser, Kraft, Beginn, Öffnen und die Bewegung in allen Dingen. Der Ursprung liegt in der Mitte und verläuft nach außen.
    Diese Symbolik findet sich unter anderem auch im TAO (alte chinesische Philosophie und Weltanschauung). Im TAO ist die rechtsdrehende Spirale ein Zeichen für die Schöpfung. Von einem Punkt aus verbreitet sich das Licht (=Alles Dasein) nach außen.
    Das Symbol des TAO (Dào): Yin Yang ist eine Spirale!

Gegen den Uhrzeiger: Linksdrehende Spirale

    Die Spirale hingegen, die entgegen dem Uhrzeigersinn (linksdrehend) verläuft, symbolisiert hingegen das Ende. In diesem Fall geht es nicht nach Außen, sondern nach Innen, wir kehren zu unserem Ursprung zurück.
    Im TAO ist die linksdrehende Spirale ein Zeichen zur Rückkehr zur Einheit. Der Weg führt vom Außen zurück in die Mitte. Sie führt also zu uns selbst zurück und bringt uns in Einheit mit dem großen Ganzen.

Eine besondere Form ist die Doppelspirale

Kornfeldkreise
    Hierbei gehen die links- und die rechtsdrehende Spirale ineinander über und bilden eine Einheit. Der Weg führt hierbei vom Ursprung zu einer immer größeren Ausdehnung und von dort wieder zurück zum Beginn.
    Sie ist ein Symbol für das Werden und das Vergehen, Leben und Tod, Anfang und Ende.
    Für Bestsellerautor Gregg Braden, der an dem Dokumentarfilm „Der Moses Code“ mitwirkte, repräsentiert die Doppelspirale den Nullpunkt und die Christusenergie.

Die Spirale findet sich überall in der Natur wieder

    Das Symbol der Spirale lässt sich überall finden: Das Wasser strömt in Spiralen, Rauch steigt spiralförmig auf und der Wind formiert im Kreis zu einem Tornado. Die Natur selbst wie die Blätter der Farnpflanze, das Schneckenhaus oder die Muschel am Strand weisen diese Kraft der Spiralen auf.
    Die Spirale findet sich sowohl im Makrokosmos wie in der Galaxie oder Laufbahn der Planeten als auch im Mikrokosmos wie die DNA oder in den Molekülen.
    Für einige Monate im Jahr und an bestimmten Stellen auf der Erde können wir die kosmische Energie bewundern. Früher galten die Polarlichter bei den Menschen als mystischer Zauber, als Vorboten für drohendes Unheil. Heute weiß man, dass diese kosmische Erscheinung durch ein spannendes Wechselspiel zwischen Sonne und Erde entsteht.